4.8 C
Rendsburg
Sonntag, Februar 23, 2020

News und Nachrichten
aus dem Norden

Nachrichten und News im Stadtgeschehen NET

Unabhängige News und Nachrichten aus dem Norden der Bundesrepublik Deutschland, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im direkten Überblick. 

Grüne kritisieren die Bundesmarine – Keine Manöver während der Kieler Woche

letzte Meldungen

Tesla erhält Rodungserlaubnis vom Gericht

Gegen die Einwände von Natur und Umweltschützern hat das Oberverwaltungsgericht grünes Licht für die weitere Rodung gegeben. Der Elektroautobauer Tesla darf weiter Bäume für seine...

Unverhältnismäßig – Warnstreik vom 25.02.-28.02.20 im privaten Busgewerbe

ver.di hat zum bisher größten Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt im privaten Busgewerbe aufgerufen. Wenn es nach der Gewerkschaft ver.di...

Anschlag von Rechts ? – Hanau beklagt 11 Tote

Im hessischen Hanau sind mindestens elf Menschen durch Schüsse getötet worden. Auch der mutmaßliche Täter ist tot. Er ist am Donnerstagmorgen leblos in seiner...

Branchenforum Tourismus in Travemünde

Der Tourismus in Travemünde entwickelt sich und weitgehende Veränderungen müssen zukünftig geschehen. 70 Teilnehmer haben sich im Arosa eingefunden und Vorschläge erarbeitet.

Inzwischen verdichten sich die Standpunkte, der Stadtverband Bündnis90/Grüne möchte keine militärischen Handlungen während der Kieler Woche.

Manöver, Aufmarsch und Präsentation, der Stadtverband will das während der Kieler Woche nicht sehen. Monika Heinold dazu “die Nato und damit auch die Marine […] Teil der europäischen Sicherheitspolitik und Schutz vor einer Renationalisierung“ und sagt: „Die Bundeswehr muss für Nachwuchs werben dürfen.“

Der Kieler Bundestagsabgeordnete der LINKEN Lorenz Gösta Beutin: „Die Kieler Woche kann und sollte eine friedliche Veranstaltung sein. Weder Kriegskonferenzen noch Manöver noch Werbung für das Militär sollten in ihrem Rahmen stattfinden. Dass Frau Heinold es für notwendig erachtet hier öffentlich dem Stadtverband ihrer eigenen Partei zu widersprechen, wenn er etwas fordert, was alle friedfertigen Menschen nur begrüßen können, zeigt einmal mehr, wie wenig vom ehemaligen pazifistischen Kern der Grünen noch übrig ist.“

Allerdings haben Stadtverband und Gösta Beutin ein paar Aussagen möglicherweise nicht verstanden oder vergessen. So berichtet die Junge Freiheit darüber das die Bundesmarine einige Argumente ins Feld führt, welche sicher nicht von der Hand zu weisen sind. Ohne die Marine gäbe es keine Kieler Woche“, sagte der Kommandeur der Einsatzflotille 1, Flottillenadmiral Christian Bock, den Kieler Nachrichten.

Bock verwies darauf, daß auch die China Schiffe zu dem Termin an die Kieler Förde schicke. Das mache deutlich, welche Bedeutung dieses Fest als Treffpunkt für Soldaten habe.

Die Kieler Grünen hatten zuvor verlangt, das Volksfest zu „entmilitarisieren“. So sollten während der Kieler Woche keine Manöver mehr abgehalten werden und die Bundeswehr auf ihre Nachwuchswerbung verzichten. Sie distanzierten sich außerdem von der Sicherheitskonferenz der hiesigen Christian-Albrechts-Universität und den Kriegsschiffen vor Ort.

Der Sprecher der Marine in Kiel, Fregattenkapitän Bastian Fischborn, betonte hingegen: „Kiel ist nicht nur Sailing City, Kiel ist auch Marine City.“ Zugleich sprach er sich dafür aus, unterschiedliche Meinungen zu diskutieren und diese nicht auszuschließen.

In diesem Jahr findet die Kieler Woche vom 20. bis zum 28. Juni statt. Das geplante Seemanöver gilt als das größte der Nato. Die Organisation liegt in den Händen der 2. US-Flotte. Eingeladen sind neben den Nato-Staaten auch Schweden und Finnland.

Statt auszugrenzen, sollten die Akteure an einem Tisch darüber diskutieren, weshalb wir uns die Streitkräfte eigentlich leisten, erst wenn in dieser Debatte bescheinigt wird das wir diese nicht brauchen, kann auch die Kieler Woche auf Militär verzichten.

-Anzeige -

More articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

-Anzeige -

letzte Meldungen

Tesla erhält Rodungserlaubnis vom Gericht

Gegen die Einwände von Natur und Umweltschützern hat das Oberverwaltungsgericht grünes Licht für die weitere Rodung gegeben. Der Elektroautobauer Tesla darf weiter Bäume für seine...

Unverhältnismäßig – Warnstreik vom 25.02.-28.02.20 im privaten Busgewerbe

ver.di hat zum bisher größten Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt im privaten Busgewerbe aufgerufen. Wenn es nach der Gewerkschaft ver.di...

Anschlag von Rechts ? – Hanau beklagt 11 Tote

Im hessischen Hanau sind mindestens elf Menschen durch Schüsse getötet worden. Auch der mutmaßliche Täter ist tot. Er ist am Donnerstagmorgen leblos in seiner...

Branchenforum Tourismus in Travemünde

Der Tourismus in Travemünde entwickelt sich und weitgehende Veränderungen müssen zukünftig geschehen. 70 Teilnehmer haben sich im Arosa eingefunden und Vorschläge erarbeitet.

Gedenkveranstaltung zum Todestag des NSU-Opfers Mehmet Turgut

Am 25. Februar 2020 jährt sich der Mord an Mehmet Turgut zum 16. Mal.Der 25-jährige Kurde war 2004 in einem Imbiss im...