4.8 C
Rendsburg
Sonntag, Februar 23, 2020

News und Nachrichten
aus dem Norden

Nachrichten und News im Stadtgeschehen NET

Unabhängige News und Nachrichten aus dem Norden der Bundesrepublik Deutschland, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern im direkten Überblick. 

Erneuter Streik der Busfahrer von Dienstag bis Donnerstag

letzte Meldungen

Tesla erhält Rodungserlaubnis vom Gericht

Gegen die Einwände von Natur und Umweltschützern hat das Oberverwaltungsgericht grünes Licht für die weitere Rodung gegeben. Der Elektroautobauer Tesla darf weiter Bäume für seine...

Unverhältnismäßig – Warnstreik vom 25.02.-28.02.20 im privaten Busgewerbe

ver.di hat zum bisher größten Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt im privaten Busgewerbe aufgerufen. Wenn es nach der Gewerkschaft ver.di...

Anschlag von Rechts ? – Hanau beklagt 11 Tote

Im hessischen Hanau sind mindestens elf Menschen durch Schüsse getötet worden. Auch der mutmaßliche Täter ist tot. Er ist am Donnerstagmorgen leblos in seiner...

Branchenforum Tourismus in Travemünde

Der Tourismus in Travemünde entwickelt sich und weitgehende Veränderungen müssen zukünftig geschehen. 70 Teilnehmer haben sich im Arosa eingefunden und Vorschläge erarbeitet.

Nach gescheiterten Verhandlungen ruft die Gewerkschaft die Busfahrer zu einem erneuten Streik auf, der die Lübecker sehr hart treffen wird

Von Dienstagmorgen bis Donnerstagnacht bleiben die Busse in den Depots.

Die Busfahrer fordern 2,06 € mehr, pro Stunde was hochgerechnet etwa 350 € im Monat bedeuten würde. Das Angebot der Arbeitgeber lag bei 110 € und wurde von der Tarifkommission abgelehnt.

Die Warnstreiks beginnen am kommenden Dienstag mit Betriebsbeginn und werden bis zum Betriebsschluss am Donnerstag andauern. Betroffen sein werden die Standorte Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster.

Für 3 Tage bedeutet das die Lübecker Bürger mit alternativen Verkehrsmitteln zur Schule, zur Arbeit oder beispielsweise zu Arztbesuchen fahren müssen. Inwieweit diese Einschnitte durch die Politik bewertet wird ist nicht bekannt, unter sozialen Aspekten empfunden viele Bürger dies als “Sauerei”.

Man kann nur hoffen das alsbald eine Einigung erzielt wird, denn “auf Kosten der Bürger” geht das nicht lange gut und wir stecken bereits in der tiefen Diskussion, um den ÖPNV attraktiver zu gestalten.

Eine von “Gier” geprägte Auseinandersetzung ist dieser Sache dann ziemlich abträglich und könnte in der Konsequenz bedeuten, dass die Bürger ihre Wege wieder vermehrt individuell gestalten.

-Anzeige -

More articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

-Anzeige -

letzte Meldungen

Tesla erhält Rodungserlaubnis vom Gericht

Gegen die Einwände von Natur und Umweltschützern hat das Oberverwaltungsgericht grünes Licht für die weitere Rodung gegeben. Der Elektroautobauer Tesla darf weiter Bäume für seine...

Unverhältnismäßig – Warnstreik vom 25.02.-28.02.20 im privaten Busgewerbe

ver.di hat zum bisher größten Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt im privaten Busgewerbe aufgerufen. Wenn es nach der Gewerkschaft ver.di...

Anschlag von Rechts ? – Hanau beklagt 11 Tote

Im hessischen Hanau sind mindestens elf Menschen durch Schüsse getötet worden. Auch der mutmaßliche Täter ist tot. Er ist am Donnerstagmorgen leblos in seiner...

Branchenforum Tourismus in Travemünde

Der Tourismus in Travemünde entwickelt sich und weitgehende Veränderungen müssen zukünftig geschehen. 70 Teilnehmer haben sich im Arosa eingefunden und Vorschläge erarbeitet.

Gedenkveranstaltung zum Todestag des NSU-Opfers Mehmet Turgut

Am 25. Februar 2020 jährt sich der Mord an Mehmet Turgut zum 16. Mal.Der 25-jährige Kurde war 2004 in einem Imbiss im...